Infos zur Jahreshauptversammlung 2015

Liebe Mitglieder und Interessenten,

Am 14.November fand die diesjährige Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen des Verbandes bei den Helfenden Händen in München statt. Leider folgten nur wenige Mitglieder der Einladung, so dass die Veranstaltung in einer kleinen Runde stattfand. Nach Begrüßungsworten durch die Vorstandschaft und einigen organisatorischen Hinweisen, konnten wir Herrn Sandor, als Mitarbeiter der Geschäftsstelle der Beauftragten der Bayr. Staatsregierung für die Belange von Menschen mit Behinderung begrü.en. Sein Vortrag über die Multiprofessionalität als Aspekt inklusiver Prozesse wurde mit Spannung erwartet.

Herr Sandor betonte in seinem Vortrag die Notwendigkeit von inklusiven Haltungselementen, um inklusive Prozesse erfolgreich zu praktizieren. Dazu nannte er die Begegnung auf Augenhöhe. Den Versuch, die Perspektiven des gegenüber zu verstehen, sowie die Notwendigkeit der Partizipation aller Betreffenden. Kritisch beleuchtete er das derzeitige Zusammenwirken der unterschiedlichen Berufsgruppen im Prozess der Inklusion und betonte die Wichtigkeit der multiprofessionellen Zusammenarbeit aller. Dabei ging er auch auf die Rolle der Heilpädagogischen Förderlehrer ein. Den Wunsch der HFL, stärker in inklusive Prozesse miteingebunden zu sein unterstützte Herr Sandor und bot dabei seine Hilfe in Form von Beratung des Berufsverbandes an. Es sei auch ein Wunsch der Geschäftstelle der Beauftragten der Bayr. Staatsregierung nach mehr Heilpädagogischer Kompetenz im Regelschulbereich, sowie in der Beratung.

Nach Herrn Sandors Vortrag bestand die Möglichkeit, die Einrichtung Helfende Hände kennen zu lernen und an einer Hausführung teil zunehmen.

Nach der Mittagspause folgte die Mitgliederversammlung. Die Vorstandschaft berichtete ausführlich über Ihre Arbeit im vergangenen Jahr. Über statt gefundene Gespräche im Kultusministerium, wie jenes über den Einsatz von HFL in MSD und MSH. Es erfolgten Informationen über die vergangenen Tarifverhandlungen der Lehrerentgeltordnung. Den Mitgliedern wurde außerdem die neu gestaltete Homepage des Verbandes durch Herrn Pfeifer präsentiert. Frau Höß-Zenker informierte über die Veranstaltung der ICF- CY Anwenderkonferenz in den Ernst-Barlach-Schulen der Pfennigparade in München vom 20-22.November 2015 an der auch Frau Kringer als Vertreterin des Verbandes teilnehmen wird.

Herr Pfeifer legte in seinem Amt als Kassier des Verbandes den Kassenbericht der Geschäftsjahre 2013 und 2014 vor. Die Prüfung dieser erfolgte am 14.Mai 2015
durch Frau Daxenberger. Es folgte die Entlastung des Kassiers und der Vorstandschaft durch die anwesenden Mitglieder. Anschließend erfolgten die Neuwahlen der Vorstandschaft, sowie der Beiräte. Frau Daxenberger übernahm dabei die Wahlleitung. Frau Büttner und Frau Kringer wurden dabei in ihrem Amt als Vorsitzende des Verbandes bestätigt. Der dritte Vorstandsposten bleibt derzeit aufgrund mangelnder Kandidaten leider unbesetzt. Herr Peifer wurde in seinem Amt als Kassier bestätigt. Frau Brunner in ihrem Amt als Schriftführerin. Als Beiräte des Verbandes fungieren Frau Höß-Zenker, Frau Daxenberger, Frau Kilger, Frau Irrenhauser und Frau Federschmid-Pordzik.

Verabschieden mussten wir uns von Frau Höß-Zenker die dem Verband als Vorstandsmitglied nicht mehr zur Verfügung stehen wird, jedoch als Beirätin erhalten bleibt.

Ein großes Dankeschön gilt auch unseren ausscheidenden Beirätinnen B. Englisch, H. Morenga und K. Birnkhammer für ihre langjährige Verbandstreue in verschiedenen Funktionen und den vielen Jahren in denen sie sich für die Belange der HFLs engagiert eingesetzt haben.

Ausklang fand die Veranstaltung bei anregenden Gesprächen und Diskussionen über Wünsche und Anregungen der Mitglieder im direkten Gespräch mit der Vorstandschaft bei Kaffee und Kuchen.